© 2013 by Straßenkatzen Frankfurt | WebDesign by colourpoint-design | Impressum
strassenkatzen-frankfurt e.V.

Sorgenkind Pippilotta

geb. 07.02.2010 Die Geschichte von Pippilotta Am 7.2.2010 wurden Pippilotta und ihre 3 Geschwister in eiseskalter Nacht in einer Autowerkstatt geboren. Die Mutter, selbst noch ein halbes Kind, hatte nicht genug Milch und kümmerte sich nicht ausreichend um ihren Nachwuchs. Die 3 Geschwister verstarben innerhalb kurzer Zeit, Pippi war schon damals eine kleine Kämpfernatur und hielt eine gute Woche durch, bis sich ein Mitarbeiter der Werkstatt erbarmte und das frierende immer hungrige Katzenkind mit nach Hause nahm. Noch am gleichen Tag kam der kleine Zwerg zu uns. Die Zaubermaus wurde mit der Flasche aufgezogen und holte schnell auf, alles sah gut aus, Pippi hatte vor nichts und niemanden Angst, sie nahm gut zu und war eine echte Clownskatze, die mit ihrem Schabernack jeden zum Lachen brachte. Am 17. April wendete sich das Schicksal jedoch erneut, PIppilotta hatte einen Krampfanfall, was bei jungen Katzen schonmal vorkommen kann, aber beobachtet werden muß. Die Anfälle wiederholten sich, fanden immer häufiger statt, viele Tierarztbesuche folgten und das Diagnoseprogramm lief an. Neben kompletten Blutuntersuchungen erfolgten Vorstellungen bei einer Fachtierärztin für Neurologie und Augenheilkunde, ständiger Kontakt zu den behandelnden Tierärzten und eigene Recherche in Fachforen. Vermutlich hat eine Toxoplasmoseinfektion die Anfälle ausgelöst, unsere kleine Pippi leidet dadurch an Epilepsie und bekommt Antiepileptika, neben all den Tierarztrechnungen und Laborkosten, kommen die Medikamente noch hinzu. Die monatlichen Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 30 Euro, hinzu kommen regelmäßige Blutkontrollen, um den Wirkstoffspiegel zu bestimmen und das kleine Kätzchen optimal auf das Mittel einzustellen (was durch das Wachstum der Kleinen erschwert wird). Trotz allem ist Pippilotta nach wie vor ein kleines Zauberwesen, so dass sie diese Chance durchaus verdient hat. Wer möchte eine Patenschaft oder einmalige Spende leisten? Kontakt: Sandra Weitzel, 0 69 / 48 98 22 18 oder über das Kontaktformular Eine Patenschaft hat übernommen: Dagma E. Einmalige Spenden: Herr Herbert K. Herr Volker K. Frau Uschi P. Frau Conny B. Frau Karin L. Herr Paul O. Frau Verena S. Frau Andrea S. den Mitgliedern des RAS Forum für Abessinier und Somalis Wir und Pippilotta sagen herzlichen Dank.